Hilfsnavigation: Sprung…
  • Burcu Karadağ
  • Dan Ettinger (credit Luca Fröhlingsdorf)Dan Ettinger (credit Luca Fröhlingsdorf)
Veranstaltungsdaten

Abo DIE GROSSE REIHE - Einfach himmlisch!

BEETHOVEN
Egmont-Ouvertüre

FAZIL SAY
Hezarfen

R. STRAUSS
Also sprach Zarathustra

„Wenn ich je stille Himmel über mir ausspannte und mit eignen Flügeln in eigne Himmel flog: […] Siehe, es gibt kein Oben, kein Unten!“ – Das, was Friedrich Nietzsche in seiner Dichtung „Also sprach Zarathustra“ verkündet, zielt auf die Befreiung von den Fesseln unseres Geistes. Seinen Spott richtet der Philosoph gegen die, welche sich bereitwillig von der Anziehungskraft der Erde gefangen nehmen lassen.

Richard Strauss nimmt die Weissagung Zarathustras beim Wort und verwandelt seine Gedanken in Musik. Berauscht von deren Wirkung schafften findige Geister Bilder, die uns mit Wucht vom Erdboden lösen und in den Himmel hinauftragen. Seit Stanley Kubricks wunderbarer Filmschöpfung „2001 – Weltodyssee“ hat „Also sprach Zarathustra“ von Strauss Kultcharakter erlangt.

Mit eignen Flügeln den Himmel zu erobern: ein ewiger Traum der Menschheit. Verwirklicht hat diesen ein Mutiger im Osmanischen Reich des 17. Jahrhunderts. Fazil Say lässt uns in seinem Konzert für Ney-Flöte und Orchester daran teilhaben, wie Hezarfen Ahmed Çelebi anno 1638 in Istanbul mit selbst gebauten Gleitflügeln vom Galataturm aus eine drei Kilometer lange Strecke über den Bosporus hinweg flog.

„[…] erfand doch Dädalus, eingeschlossen im Labyrinthe, die Flügel, die ihn oben hinaus in die Luft emporgehoben, o auch ich werde sie finden, diese Flügel.“ (Beethoven in einem Brief an seinen Freund Zmeskall, 19. 2. 1812)

 

---
https://www.stuttgarter-philharmoniker.de/2946 | Ausdruck vom: 05.06.2020 18:32

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart