Hilfsnavigation: Sprung…
  • Edoardo Zosi
  • Rasmus Baumann (Foto: Pedro Malinowski)Rasmus Baumann (Foto: Pedro Malinowski)
Veranstaltungsdaten

Abo TERZETT

PUCCINI
Preludio sinfonico

RESPIGHI
Violinkonzert „Concerto gregoriano“

R. STRAUSS
Aus Italien

  • Violine: Edoardo Zosi
  • Dirigent: Rasmus Baumann

ITALIENISCHES

Giacomo Puccinis Preludio sinfonico entsteht noch vor seiner Studienzeit am Mailänder Konservatorium. Sein einziges Thema weiß er darin so geschickt zu bearbeiten, dass man ihm ein großes Talent für das Sinfonische zugestehen muss, eine Ausnahme unter den zeitgenössischen Opernkomponisten.

Zwanzig Jahre nach Puccini wird in Italien eine Generation von Komponisten geboren, die sich wieder verstärkt der Konzertbühne zuwendet. Zu ihnen zählt der Bologneser Ottorino Respighi. Seine Frau studiert den so genannten Gregorianischen Gesang, die älteste, einstimmige Musik der lateinischen Kirche. Das macht ihn neugierig: „Wie wundervoll wäre es, diese großartigen Melodien in neue Klänge einzukleiden“, denkt er und schreibt sein drittes Violinkonzert, das Concerto gregoriano, dessen Solopart gewissermaßen die Rolle des Kantors im Gottesdienst vertritt.

Ausgerechnet Richard Strauss, einer der Gründer der heutigen GEMA, der Gesellschaft, die in Deutschland die Rechte von Komponisten und anderen an ihren Werken verwaltet, verletzt das Urheberrecht! Mit 22 Jahren unternimmt er eine Sommerreise nach Italien und besucht Rom, Neapel, Sorrent, Salerno und die Insel Capri. Schon auf der Reise macht er Skizzen für ein neues Orchesterwerk, das Aus Italien heißen soll. Dummerweise zitiert er die Melodie „Funiculi, funicula“ im Tarantella-Finale, weil er sie angeblich für ein neapolitanisches Volkslied hält. Das gefällt ihrem Komponisten Luigi Danza überhaupt nicht, der gegen Strauss vor Gericht zieht und gewinnt – eine Entschädigung ist fällig. Auf sein Werk ist Strauss dennoch sehr stolz.

 

---
https://www.stuttgarter-philharmoniker.de/2347 | Ausdruck vom: 19.11.2018 02:39

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart