Hilfsnavigation: Sprung…
  • Hans-Christoph Rademann Martin Förster
Veranstaltungsdaten

Konzert in LudwigsburgKonzert der Bachakademie

Ludwigsburg

Forum am Schlosspark

Bachakademie Stuttgart

VERDI
Quattro pezzi sacri

PUCCINI
Messa di gloria



In den Opern-Hitparaden stehen ihre Werke ganz oben. „Rigoletto“ und „Maskenball“, „Tosca“ und „La Bohème“ verheimlichen aber, dass beide, Giuseppe Verdi wie Giacomo Puccini, ihre ersten musikalischen Schritte als Organisten taten. Puccini komponierte die Messa di Gloria 1880, zum Abschluss seines Studiums; der über 45 Jahre ältere Verdi schrieb die vier geistlichen Stücke zum Abschluss seines Schaffens überhaupt, in den 1890er Jahren.

Heiter und lebensfroh gibt sich das (bis 1952 verschollene!) Werk des Jüngeren; abgeklärt, eindringlich und auf der musikalischen Höhe seiner Erfolgsopern bewegen sich die Pezzi sacri Verdis. Sie werden aufgrund ihrer unterschiedlichen Besetzungen und Formen (Chor a cappella, Soloquartett und Doppelchor mit großem Orchester) im Konzert nur selten als Zyklus aufgeführt. Eine faszinierende Gelegenheit also, eine
andere Seite der großen italienischen Meister zu erleben.

---
https://www.stuttgarter-philharmoniker.de/3848 | Ausdruck vom: 28.11.2022 19:09

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart