Hilfsnavigation: Sprung…
Leticia Moreno // Violine

Als eine der aufregendsten und vielseitigsten Geigerinnen nimmt Leticia Moreno Publikum und Kritiker für sich ein mit ihrem natürlichen Charisma, ihrer Virtuosität und ihrer tiefen interpretatorischen Kraft. 2012 erhielt sie den „Echo Rising Star“, der sie zu Konzerten auf den großen Bühnen überall in Europa führte.

Leticia Moreno arbeitet mit bekannten Dirigenten wie Zubin Mehta, Esa Pekka Salonen, Christoph Eschenbach, Yuri Temirkanov, Krzysztof Penderecki, Andrés Orozco-Estrada, Josep Pons, Juanjo Mena und Andrey Boreyko, um nur einige zu nennen. Dabei spielte sie mit führenden Orchestern wie den Wiener Symphonikern, den St. Petersburger Philharmonikern, dem Mahler Chamber Orchestra, der Washington’s National Symphony und den Mariinsky Orchestern, dem Orchestra del Maggio Fiorentino, dem Orchestre Philharmonique de Monte Carlo, dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg, der Academy of St. Martin in the Fields, dem Orquestra Sinfónica Simón Bolivar. Außerdem ist sie bei den großen spanischen Orchestern regelmäßig zu Gast.

Kürzlich debütierte sie mit dem Hallè Orchestra beim Santander Festival und dem Royal Philharmonic Orchestra sowie den Nürnberger Symphonikern. In der letzten Saison spielte sie mit dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra und Temirkanov, dem Houston Symphony Orchestra mit Orozco-Estrada, dem WDR Sinfonieorchester Köln mit Alondra de la Parra, in Rimini mit den St. Petersburger Philharmonikern und Temirkanov. Außerdem unternahm sie Konzertreisen mit dem Orquesta de Cadaqués und dem Mozarteum Orchester Salzburg.

Als erfahrene Kammermusikerin arbeitete sie mit Sol Gabetta, Bertrand Chamayou, Kirill Gerstein, Alexander Ghindin, Lauma Skride, Mario Brunello, Leonard Elschenbroich und Maxim Rysanov.

Ihr jüngstes Album „Piazzolla“, erschienen bei der Deutschen Grammophon, nahm sie in den Abbey Road Studios in London und im Emil Berliner Studio in Berlin mit dem London Philharmonic Orchestra und Andrés Orozco Estrada auf. Kürzlich veröffentlichte sie zwei CDs für Universal/Deutsche Grammophon: „Spanish Landscapes – a study of Spanish Music“ (Sarasate, Lorca, Granados, de Falla etc.) und Schostakowitschs Violinkonzert Nr. 1 mit dem St. Petersburger Philharmonischen Orchester unter Leitung von Yuri Temirkanov.

Leticia Moreno studierte bei Zakhar Bron an der Escuela Superior de Mùsica Reina Sofía in Madrid und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und als jüngstes Mitglied der Alexander von Humboldt Stiftung. Sie hat internationale Violinwettbewerbe gewonnen wie den Szeryng-Wettbewerb, Concertino Praga, Novosibirsk, Sarasate- und Kreisler-Wettbewerb.

Leticia Moreno spielt auf einer Violine von Nicola Gagliano von 1762.

---
https://www.stuttgarter-philharmoniker.de/2634 | Ausdruck vom: 21.01.2019 08:29

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart