Hilfsnavigation: Sprung…
Makoto Ozone // Klavier // Rückschau Saison 2017/18

Makoto Ozone wuchs in einer musikalischen Umgebung auf und brachte sich in jungen Jahren selbst das Orgelspielen bei. Im Alter von sechs Jahren trat er regelmäßig im Fernsehen auf und im Alter von zwölf wandte er sich dem Jazz-Piano zu, nachdem er an einem Konzert mit Oscar Peterson teilgenommen hatte. 1980 zog Ozone in die Vereinigten Staaten, um Jazz-Komposition und -Arrangement am Berklee College of Music in Boston zu studieren. 1983 machte er seine Abschlussprüfung an der Spitze seiner Klasse und gab ein Solo-Recital in der Carnegie Hall. Ozone war der erste japanische Musiker, der einen Exklusivvertrag mit CBS unterzeichnete.

1983 trat Ozone dem Quartett des Vibraphonisten Gary Burton bei und tourte seitdem intensiv mit ihm um die Welt. Neben dem Komponieren und Spielen mit Gary Burton, hat Ozone auch mit vielen anderen internationalen Top-Jazz-Musikern, wie Chick Corea, Branford Marsalis und Ellis Marsalis zusammengearbeitet. 2004 gründete Ozone in Japan die Big Band „No Name Horses“. Die Band spielt seitdem erfolgreich in Frankreich, Österreich, den USA, Großbritannien, Singapur und Japan.

In den letzten Jahren führte Ozone auch Werke aus dem Repertoire der klassischen Musik auf. Unter international bekannten Dirigenten, wie Charles Dutoit, Thomas Zehetmair, Joseph Swensen, Alexandre Rabinovitch, Arie van Beek, Francois-Xavier Roth, Tadaaki Otaka, Eiji Oue und Michiyoshi Inoue spielte er Konzerte von Gershwin, Bernstein, Mozart, Beethoven, Rachmaninoff und Schostakowitsch in Zusammenarbeit mit dem NDR Sinfonieorchester, dem Orchestre de chambre de Paris, dem Orchestre d'Auvergne, der Sinfonia Varsovia, dem NHK Symphony Orchestra, dem New Japan Philharmonic u.a.

Im Auftrag des berühmten Dramatikers Hisashi Inoue spielte und dirigierte Ozone 2003 seine eigene Komposition, ein Klavierkonzert mit dem Titel „Mogami“. 2006 wurde er zum Internationalen Festival „Chopin and his Europe“ in Warschau eingeladen. 2008 trat Ozone mit dem NDR Sinfonieorchester beim Schleswig-Holstein Festival auf. Im Jahr 2010 veröffentlichte Ozone „Road to Chopin“, ein Album, das dem 200. Geburtstag von Chopin gewidmet ist. Sein Highlight 2012 war eine Japan-Tournee mit den renommierten Jazz-Meistern Christian McBride und Jeff „Tain“ Watts. 2013, zum Gedenken an den 30. Jahrestag seiner Weltpremiere, tourte er mit Gary Burton für einen Monat in Japan.

Zusätzlich zu seiner Karriere als Pianist, Dirigent und Komponist ist Ozone Gastgeber für ein populäres Jazz-Radioprogramm und schreibt Musik für Live-Theater und Fernsehen. 2014 war er mit den New York Philharmonic unter der Leitung von Alan Gilbert mit Gershwins „Rhapsody in blue“ in Asien unterwegs. Im gleichen Jahr machte Ozone ein Jazz-Arrangement von Mozarts Klavierkonzert Nr. 9 „Jeunehomme“ für das Scottish National Jazz Orchestra, das zusammen in Großbritannien eine Weltpremiere spielte.

Makoto Ozone hat Engagements in der ganzen Welt und spielt in Städten wie Wien, New York, Sao Paolo u.a. zusammen mit so berühmten Jazzmusikern wie Gary Burton, Paquito D'Rivera, Arturo Sandoval, Branford Marsalis, Jeff „Tain“ Watts , Christian McBride, Dave Weckl, Mike Stern u.a.

Ozone ist häufiger Gast bei Festivals für klassische Musik, wie dem „Festival de la Roque d'Anthéron“ in Frankreich und „La Folle Journee“ in Nantes und Japan. 2016 realisierte er erfolgreich eine „Piano duo plays AcousticTour“: elf Konzerte mit Chick Corea in ganz Japan, darunter zwei Aufführungen von Mozarts Konzert für zwei Klaviere mit dem NHK Symphony Orchestra unter der Leitung von Tadaaki Otaka.

Makoto Ozone veröffentlichte mehrere Alben bei Universal Music, darunter das Grammy-nominierte „Virtuosi“ (2002), ein Duett-Album mit Burton, „Live & Let Live - Liebe für Japan“ (2010), ein Wohltätigkeitsprojekt für Erdbeben- und Tsunami-Opfer in Japan und „Time Thread“ (2013), sein drittes Duo-Album mit Burton.

---
https://www.stuttgarter-philharmoniker.de/2323 | Ausdruck vom: 23.10.2018 12:16

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart