Hilfsnavigation: Sprung…

Aktuell// 26. Februar 2021

Buber-Rosenzweig-Medaille

Stuttgarter Philharmoniker spielen zur Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille

Die Eröffnungsfeier der „Woche der Brüderlichkeit“ 2021 mit der Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille findet unter Pandemiebedingungen am 7. März in Stuttgart statt. Die Stuttgarter Philharmoniker gestalten unter Leitung von Chefdirigent Dan Ettinger das musikalische Programm der Feier.

Das Orchester der Landeshauptstadt spielt das hebräische Lied „Shnei Shoshanim“ (zwei Rosen) von Jacob Orland und Mordechai Zeira, Sergej Prokofjews Ouvertüre über hebräische Themen, das Schlussduett aus „Myrtle Blossom from Eden“ von Paul Ben-Haim sowie das Finale aus Igor Strawinskys Pulcinella-Suite. Die Gesangssolistinnen sind Rinnat Moriah (Sopran) und Hagar Sharvit (Mezzosopran).
Die Buber-Rosenzweig Medaille 2021 erhält der Regisseur Christian Stückl, der seit 1990 die Oberammergauer Passionsspiele reformiert und sich dabei mit dem Vorwurf des christlichen Antijudaismus auseinandersetzt. Die Laudatio auf den Preisträger wird Kardinal Reinhard Marx halten.
Dr. Margaretha Hackermeier, Katholische Präsidentin des Deutschen Koordinierungsrats, wird die „Woche der Brüderlichkeit“ in der Liederhalle eröffnen. Es sprechen weiterhin der Baden-Württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann sowie der Stuttgarter Oberbürgermeister Frank Nopper. Evelin König wird die Feier moderieren.
Die Woche der Brüderlichkeit wird jedes Jahr im März vom Deutschen Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit veranstaltet und dient der Verständigung zwischen Christen und Juden, dem Kampf gegen Antisemitismus und Diskriminierung sowie dem friedlichen Zusammenleben der Religionen. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.
Da die ca. 60-minütige Veranstaltung unter Pandemiebedingungen durchgeführt werden muss, findet sie ohne Publikum statt. Stattdessen wird sie live am 7. März ab 11:35 Uhr im SWR Fernsehen und über ARD-alpha übertragen. Das Erste zeigt am 7. März 2021 um 23:35 Uhr eine halbstündige Zusammenfassung. Livestream der Veranstaltung unter:
www.SWR.de/swr2/leben-und-gesellschaft/artikel-1700-jahre-juedisches-leben-in-deutschland-100.html oder
www.SWRfernsehen.de/live/index.html

---
https://www.stuttgarter-philharmoniker.de/3269 | Ausdruck vom: 13.06.2021 16:52

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart