Hilfsnavigation: Sprung…

Aktuell// 29. Oktober 2019

Alena Baeva spielt Schumanns letztes großes Werk

Die gebürtige Kasachin Alena Baeva hat sich schnell zu einer der besten Geigerinnen ihrer Generation entwickelt. Ihre magnetische Präsenz und ihr sinnlich-leuchtender Ton sind bewundernswert und gehen unmittelbar unter die Haut.

Im Konzert mit den Stuttgarter Philharmonikern am Mittwoch, 6. November um 20 Uhr im Beethoven-Saal der Liederhalle spielt Alena Baeva Schumanns Violinkonzert unter Leitung von Christian Arming.
Kaum ein Werk ist je so kontrovers beurteilt worden. Nicht wenige sahen in Schumanns Violinkonzert den letzten größeren Kompositionsversuch eines geistig Verwirrten. Mehr als 80 Jahre schlummerte das Werk im Archiv der Preußischen Staatsbibliothek, bis es 1937 als deutscher Ersatz für den gerade vom Spielplan gestrichenen Mendelssohn herhalten musste. Heute gehört es längst zu den originellsten Schätzen der romantischen Violinliteratur.
Als einen „Witz, der vom Himmel gefallen war“ erschien Hector Berlioz Beethovens 8. Sinfonie, die bis heute durch die Auswahl der Tempi, ungewohnt leise Töne und hintergründigen Humor überrascht.

Die Stuttgarter Philharmoniker freuen sich auf Alena Baeva und Christian Arming, einen der weltweit erfolgreichsten österreichischen Dirigenten!

zum Konzert und online-Ticket
Karten (18 bis 38 €, für Schüler und Studenten 7 €) gibt es auch bei den bekannten Vorverkaufsstellen, beim Easy-Ticket-Service Tel. 0711-2 55 55 55 und bei den Philharmonikern Tel. 0711.2 16 88 990.

---
https://www.stuttgarter-philharmoniker.de/2902 | Ausdruck vom: 17.11.2019 01:03

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart