Hilfsnavigation: Sprung…

Konzerte// Rückschau Saison 2011/12 // Öffentliche Proben

12:00 | Gustav-Siegle-Haus | Eintritt frei

Öffentliche Probe (1)

Am Abend der Uraufführung von Rachmaninoffs erster Sinfonie im März 1897 in St. Petersburg drohte der Komponistenlaufbahn des 24-jährigen das Ende, noch bevor sie richtig begonnen hatte. Jener Abend muss tatsächlich verheerend gewesen sein: Das Orchester spielte schlecht und der Dirigent, sein Kollege Alexander Glasunow, war betrunken. Erst ein halbes Jahrhundert später wurde dieses Werk in Moskau wieder aufgeführt, diesmal mit großem Erfolg.

12:00 | Gustav-Siegle-Haus | Eintritt frei

Öffentliche Probe (2)

Bruckners neunte Sinfonie blieb unvollendet, er starb über den Skizzen des Satzes, der diese, „dem lieben Gott gewidmete Sinfonie” beschließen sollte.

12:00 | Gustav-Siegle-Haus | Eintritt frei

Öffentliche Probe (3)

Der ursprüngliche Beiname der ersten Sinfonie Gustav Mahlers „Titan” bezieht sich auf den gleichnamigen Roman von Jean Paul, einem seiner Lieblingsschriftsteller.

12:00 | Gustav-Siegle-Haus | Eintritt frei

Öffentliche Probe (4)

Für Langs Film „Die Nibelungen” (1924) komponierte Huppertz seine erste Filmmusik. Seine bekannteste wurde die zu „Metropolis”.

12:00 | Gustav-Siegle-Haus | Eintritt frei

Öffentliche Probe (5)

Für seine Ballett-Musik „Belkis, Königin von Saba” nutzte Respighi arabische und hebräische Quellen für die exotisch anmutenden Melodien und viele seltene Schlaginstrumente für den orientalischen Rhythmus der Musik.

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/96 | Ausdruck vom: 18.08.2017 16:35

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart