Hilfsnavigation: Sprung…
Derrick Ballard // Bass // Rückschau Saison 2012/13

Derrick Ballard studierte zunächst in seiner Heimatstadt an der University of Denver und führte dann seine Gesangsausbildung bei Mark Oswald in New York fort. Er begann seine künstlerische Tätigkeit unter anderem beim Santa Fe Apprentice Artist Program und beim Merola Opera Program der San Francisco Opera. Zudem nahm er an zahlreichen Wettbewerben teil, zum Beispiel war er mehrfach Preisträger bei der Metropolitan Opera Auditions.

Seine Karriere führte ihn mit renommierten Ensembles zusammen wie der Santa Fe Opera, San Francisco Opera und der Opera Colorado; außerdem gastierte er an der OperaDelaware, beim Colorado Opera Festival, am Center of Contemporary Opera, bei den American Opera Projects und bei der Opera Company of Brooklyn. Darüber hinaus ist er Mitglied des New York Composers Circle und hat in vielen neuen Opern mitgewirkt.

Im Dezember 2003 debütierte er in der Carnegie Hall als Lord Rochefort in „Anna Bolena“ mit dem Opera Orchestra of New York unter der Leitung von Eve Queler. In den USA stand Derrick Ballard bereits in über 50 Rollen auf der Bühne, bevor er seine internationale Karriere 2005 an der Staatsoper Unter den Linden als Biterolf in „Tannhäuser“ begann. Es folgten Engagements am Staatstheater Kassel (2005 bis 2009) und am Oldenburgischen Staatstheater (2009 bis 2011). Unter anderem sang er dort Figaro in „Le nozze di Figaro“, Mustafà in „L’Italiana in Algeri“, Dulcamara in „L’elisir d’amore“, Leporello in „Don Giovanni“ und Raimondo in „Lucia di Lammermoor“ und Méphistophélès in „Faust“.

Im Februar 2011 gab er in Oldenburg sein überaus erfolgreiches Wotan-Debüt in „Die Walküre“. Für außergewöhnliche sängerische Leistungen wurde ihm im Mai 2010 der Erna-Schlüter-Preis verliehen.

Als äußerst vielseitiger Sänger hat sich Derrick Ballard auch im Bereich der Barockmusik einen Namen gemacht. So sang er bereits Joas in „Il Gedeone“ (Kassel), die Titelpartien in Händels „Hercules“ (Aalto-Musiktheater Essen, Kassel und Gera) und „Saul“ (Oldenburg) mit großem Erfolg. 2011 war er in „An Occasional Oratorio“ erstmalig bei den Händel-Festspielen in Halle zu hören.

Seit 2010 gehört Derrick Ballard dem Ensemble des Staatstheaters am Gärtnerplatz an. In der Spielzeit 2011/2012 stand er als Sarastro in „Die Zauberflöte“, als Kaspar in „Der Freischütz“, als Kecal in „Die verkaufte Braut“, als Mikado in „Der Mikado“ und als Förster in „Das schlaue Füchslein“ auf der Bühne sowie bei einem Liederabend, der ganz im Zeichen von „Don Quixote“ stand. Darüber hinaus hatte er Gastengagements am Stadttheater Klagenfurt (Anton Schnappauf in „Der Evangelienmann“) und an den Wuppertaler Bühnen (Förster in „Das schlaue Füchslein“).

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/914 | Ausdruck vom: 19.09.2017 20:43

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart