Hilfsnavigation: Sprung…
  • Valeriy Sokolov
Veranstaltungsdaten
// Rückschau

Abo Sextett – Musik der Engel (1)

Ludwig van Beethoven
Ouvertüre „Leonore“ Nr. 2

Jean Sibelius
Violinkonzert d-Moll

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 8 F-Dur

 

Und spür ich nicht linde, sanft säuselnde Luft?
Und ist nicht mein Grab mir erhellet?
Ich seh’, wie ein Engel im rosigen Duft
Sich tröstend zur Seite mir stellet,
Ein Engel, Leonoren, der Gattin, so gleich,
Der führt mich zur Freiheit ins himmlische Reich.
(Beethoven: „Leonore/Fidelio“, aus der Arie des Florestan)

Florestan, ein politischer Gefangener, soll im tiefsten Kerker eines Gefängnisses zu Tode gehungert werden. Kein Wunder also, wenn er unter Fantasien leidet, die ihn glauben machen, einen Engel, der die Züge seiner geliebten Frau Leonore trägt, vor sich zu sehen!

Dass Beethoven das Bild eines Engels nicht nur im Zusammenhang hoher Ideale kannte, sondern auch in den „Niederungen“ des alltäglichen Geschäftslebens „geflügelte“ Vergleiche gebrauchte, zeigt der folgende Briefausschnitt. Der Komponist machte sich Sorgen um die Zahlungswilligkeit seiner Mäzene:

„Lange wird‘s nicht mehr währen, daß ich die schimpfliche Art hier zu leben weiter fortsetze. Die Kunst die verfolgte findet überall eine Freistatt, erfand doch Daedalus eingeschlossen im Labirinthe die Flügel die ihn oben hinaus in die Luft emporgehoben, u. auch ich werde Sie finden, diese Flügel – “

Das schrieb Beethoven 1812 an einen Freund, als er intensiv an seiner 8. Sinfonie arbeitete.

 

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/567 | Ausdruck vom: 20.11.2017 10:44

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart