Hilfsnavigation: Sprung…

Konzerte// Rückschau Saison 2011/12 // Kammermusik-Matineen

11:00 | Gustav-Siegle-Haus

Kammermusik-Matinee (1)

Ravel schafft in seinem Klaviertrio eine Verbindung zwischen unterschiedlichen musikgeschichtlichen Epochen und Kulturen, er selbst bezeichnete es als „fast zu klassisch”.

11:00 | Gustav-Siegle-Haus

Kammermusik-Matinee (2)

„Scaramouche ist der König der Aufschneider, ein Ränkeschmied, der seinen Mitmenschen das Fell über die Ohren zieht.” Den Komponisten Milhaud überraschte es selbst, dass gerade „Scaramouche” sein bekanntestes Stück werden sollte.

11:00 | Gustav-Siegle-Haus

Kammermusik-Matinee (3)

Bekannte und unbekannte Streichquartette mit und ohne Ozean, gespielt vom Liliencron-Quartett

11:00 | Gustav-Siegle-Haus

Kammermusik-Matinee (4)

Seit Webers „Freischütz” gilt das Horn als Inbegriff deutscher romantischer Musik - wenn vom deutschen Wald und von der Jagd die Rede ist, haben die Hornisten Hochkonjunktur. Aber wie klingen Liebesdramen wie Bizets „Carmen” oder Wagners „Tristan” in einer Besetzung für sechs bis acht Hörner?

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/248 | Ausdruck vom: 23.03.2017 19:10

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart