Hilfsnavigation: Sprung…
Anna Tifu // Violine

Geboren in Cagliari, begann sie im Alter von sechs Jahren unter der Anleitung ihres Vaters, Violine zu spielen und in der Öffentlichkeit aufzutreten. Mit acht gewann sie den ersten Preis bei der Vittorio Veneto Konzert Serie mit Auszeichnung.

Im Alter von elf machte sie ihr Debüt als Solistin beim Orchestra National de Pays de La Loire. Mit zwölf debütierte sie mit Bruchs Violinkonzert Nr. 1 an der Mailänder Scala. Mit vierzehn gewann Anna Tifu, neben vielen anderen Preisen und Auszeichnungen, die ersten Preise beim Internationalen Viotti Valsesia Wettbewerb und beim Internationalen M. Abbado Wettbewerb in Stresa. Sie erhielt ihr Musik-Diplom an der Calgary Akademie im Alter von fünfzehn Jahren. Als achtjähriges Mädchen studierte sie zehn Jahre gemeinsam mit Salvatore Accardo an der Academy Walter Stauffer in Cremona und an der Chigiana Acedemy of Siena, an der sie 2004 ihr Ehrendiplom erhielt.

In den Jahren 2001, 2004 und 2005 wurde sie mit einem Stipendium der Mozart-Gesellschaft Dortmund ausgezeichnet. Von 2005 bis 2008 studierte sie am Curtis Institute of Music in Philadelphia gemeinsam mit Aaron Rosand, Shmuel Ashkenazy und Pamela Frank und wurde mit einem Stipendium der International Music Academy in Cagliari ausgezeichnet, um in Paris zu studieren. Außerdem wurde sie mit dem Diplome Superier de Concertiste geehrt.

Als Solistin arbeitete Anna Tifu schon mit vielen bekannten Orchestern zusammen, wie beispielsweise dem Orchestra RAI of Torino, dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia of Rome, dem Orchestra del Teatro Lirico di Cagliari, dem Orchestra dell’Arena di Verona, dem Orchestra del Teatro Massimo di Palermo, dem Orchestra del Teatro Olimpico di Vicenza, dem Orchestra Haydn di Bolzano e Trento, dem Orchestra Verdi di Trieste, dem George Enescu Filarmonic Orchestra und dem Radio Orchestra of Bucharest, dem Simòn Bòlivar Orchestra of Venezuela, dem Lithuanian Chamber Orchestra, dem Münchner Kammerorchester, dem KZN Filarmonic di Durban, dem Orchestra Filarmonica del Qatar, dem LSO di Maastricht, dem Israel Philarmonic Soloists Chamber Orchestra und dem Prague Chamber Orchestra. Außerdem arbeitete Anna Tifu mit Dirigenten wie Yuri Temirkanov, Gustavo Dudamel, Diego Matheuz, Juraj Valcuha, Julian Kovatchev, Sergiu Commissiona, Christoph Poppen, Hubert Soudant, Giampaolo Bisanti, Gèrard Korsten, Cristian Mandeal, Aldo Ceccato, Gabor Ötvös, Justus Frantz, Lü Jia, David Afkham, Ronald Zollman, Roberto Benzi u.a. zusammen.

Zu den jüngsten Highlights zählen Auftritte beim George Enescu International Festival of Bucharest mit dem Orchestra Rai of Torino und Juraj Valcuha, eine Tour durch Russland, ebenfalls mit dem Orchestra Rai, Konzerte in Verona, im Teatro Filarmonico, im Cagliari Teatro Lirico, beim Khachaturian International Festival, ihr Debüt mit Gustavo Dudamel und dem Simòn Bòlivar Orchestra of Venezuela, Auftritte in Genua, am Teatro Carlo Felice, beim Saison-Eröffnungskonzert in Venedig im Teatro La Fenice mit Diego Matheuz und ihr Debüt mit Yuri Temirkanov in Rom mit dem The Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia.

Anna Tifu hat bereits mit vielen bekannten Musikern zusammengearbeitet, darunter Maxim Vengerov, Yuri Bashmet, Giuseppe Andaloro, Pekka Kuusisto, Julien Quentin, Mario Brunello und Michael Nyman, dem Schauspieler John Malkovich und dem Sänger Andrea Bocelli, der sie als Gastsolistin für zahlreiche Konzert in Italien und im Ausland eingeladen hat. Sie trat auf vielen bekannten Festivals auf, wie beispielsweise dem Tuscan Sun Festival, dem Festival de Musique Menton, dem Ravello Festival, dem Al Bustan in Beirut und dem George Enescu Festival, wo sie noch immer regelmäßig eingeladen wird, genauso wie in einigen der bekanntesten Einrichtungen und Konzerthallen, darunter la Scala di Milano, Auditorium Parco della Musica di Roma, Teatro Massimo e Politeama di Palermo, Palazzo del Qurinale di Roma, das Auditorium della Rai di Torino, Teatro Arcimboldi di Milano, Sala Verdi di Milano, das Museum of Art Tel Aviv, die Konzerthäuser in Dortmund und Berlin, Salle Cortot di Parigi, Fazioli Concert Hall, Schloss Elmau, Rudolphinum Dvorak Hall in Prag, Ateneo e sala Palatului di Bucharest, Madison Square Garden in New York, Staples Center in Los Angeles, Teatro Filarmonico in Verona und Teatro Olimpico di Vicenza.

Anna Tifu ist Werbeträgerin für die italienische Fluglinie Alitalia gemeinsam mit dem Dirigenten Riccardo Muti, dem Regisseur Gabriele Tornatore und der Tänzerin Eleonora Abbagnato.

Sie spielt auf einer Antonio Stradivari „Marèchal Berthier“ ex Napoleon von 1716, einer Leihgabe der Associazione Canale of Milan.

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/2246 | Ausdruck vom: 19.11.2017 15:12

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart