Hilfsnavigation: Sprung…
  • Jochen Ameln, seit 1987 erster Solocellist der Stuttgarter Philharmoniker, verabschiedet sich in unserem Konzert von seinem Orchester. Wie passend, wenn er dazu die Stimme des weisen Schelomo auf seinem Instrument verkörpert.
  • Dan EttingerDan Ettinger
Veranstaltungsdaten

Sextett - Orte der Sehnsucht

Einführung ins Programm um 19 Uhr

Kartentelefon:
0711.2 55 55 55

Der Einzelkartenvorverkauf beginnt am 1. August.

GOLDMARK
„Die Königin von Saba“, Ouvertüre

BLOCH
Shelomo

BEETHOVEN
Sinfonie Nr. 5

SAGENHAFTER KÖNIG IM HEILIGEN LAND

Der 1830 in Keszthely am Plattensee geborene Carl Goldmark zählte in Wien um 1900 zu den angesehensten und meistgespielten Komponisten. Sein Ruhm gründet sich insbesondere auf dem Erfolg der Oper „Die Königin von Saba“, deren opulente Musik als Gegenstück zu den Monumentalgemälden der Epoche angesehen wurde. Die Königin von Saba reiste, wie im Alten Testament berichtet wird, bekanntlich mit großem Gefolge ins Heilige Land, um den sagenhaften König Salomo zu besuchen und seine Weisheit zu prüfen. Ein Porträt des Mächtigen gibt uns Ernest Bloch in seiner „Rhapsodie Hébraïque Schelomo.“ Das Stück ist Teil eines Werkzyklus‘, in dem Bloch seiner eigenen jüdischen Identität nachspürte. Ursprünglich war es als Vokalwerk über Texte aus dem biblischen Buch Prediger Salomo geplant, doch ein Freund überzeugte Bloch davon, dass der Celloklang die einzig angemessene Wiedergabe der Stimme des großen Königs sei.

 

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/2053 | Ausdruck vom: 18.10.2017 22:04

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart