Hilfsnavigation: Sprung…
Asher Fisch // Dirigent // Rückschau Saison 2016/17

Als renommierter Opern- und Konzertdirigent wird Asher Fisch besonders für seine Interpretationen des deutschen und italienischen Repertoires der romantischen und postromantischen Epoche gefeiert. Dabei reicht sein breites Repertoire von Gluck bis zu zeitgenössischen Werken lebender Komponisten.

Im Jahr 2014 wurde Fisch zum Chefdirigenten und künstlerischen Leiter des West Australian Symphony Orchestra ernannt. Davor war er Erster Gastdirigent der Seattle Oper (2007-2013), Musikdirektor der New Israeli Opera (1998-2008) und der Wiener Volksoper (1995-2000).

Zu den Höhepunkten der Saison 2016/17 gehören Debüts mit dem Sydney Symphony Orchestra und dem New Japan Philharmonic Orchestra sowie eine Tournee nach China mit dem West Australian Symphony Orchestra. Darüber hinaus dirigiert Asher Fisch das Kansas City Symphony Orchestra. Als Gast dirigiert er „Tristan und Isolde“ an der Metropolitan Oper, „Die Zauberflöte“ im Teatro Regio di Torino und fünf Produktionen an der Bayerischen Staatsoper, darunter „La Forza del Destino“ und „Falstaff“.

Der in Israel geborene Asher Fisch begann seine Karriere als Daniel Barenboims Assistent und Kappellmeister an der Berliner Staatsoper. Sein vielseitiges Repertoire hat er sich an den großen Opernhäusern wie der Metropolitan Opera, der Lyric Opera Chicago, der San Francisco Opera, dem Teatro alla Scala, dem Royal Opera House am Covent Garden und der Semperoper Dresden erarbeitet. Asher Fisch ist auch regelmäßiger Gastdirigent bei führenden amerikanischen Sinfonieorchestern unter anderem in Boston, Chicago, Cleveland, New York und Philadelphia. In Europa trat er u.a. bei den Berliner Philharmonikern, den Münchner Philharmonikern, dem London Symphony Orchestra, dem Leipziger Gewandhausorchester und dem Orchester National de France auf.

Asher Fisch hat im September 2016 die kompletten Brahms-Sinfonien mit dem West Australian Symphony Orchestra auf ABC Classics veröffentlicht. Im letzten Jahr ist seine Aufnahme von Wagners „Ring des Nibelungen“ aus dem Jahr 2013 mit der Seattle Opera beim Label Avie erschienen. Seine erste „Ring“-Aufnahme mit der Staatsoper South Australia gewann zehn Helpmann-Awards. Asher Fisch ist auch ein gefragter Pianist und hat eine Solo-CD mit Wagner-Klaviertranskriptionen beim Label Melba eingespielt.

Konzerte mit Asher Fisch

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/1966 | Ausdruck vom: 19.08.2017 22:16

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart