Hilfsnavigation: Sprung…

Aktuell// 08. Juli 2016

Dan Ettinger bleibt bis 2023

Die Landeshauptstadt Stuttgart hat den Vertrag mit ihrem Generalmusikdirektor Dan Ettinger um weitere fünf Jahre bis zum Sommer 2023 verlängert. Der Gemeinderat hat den entsprechenden Beschluss am Donnerstag, 7. Juli, einmütig gefasst.

„Wir freuen uns, dass wir damit einen der profiliertesten Dirigenten der jüngeren Generation auf lange Sicht an das Orchester der Landeshauptstadt binden konnten“, sagte Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Die Vertragsverlängerung sei ein Vertrauensbeweis beider Seiten: der Stadt und ihres Orchesters einerseits und dem Dirigenten andererseits. „Für Stuttgart ist die Kultur von herausragender Bedeutung. Die Stuttgarter Philharmoniker und Dan Ettinger sind ein Aushängeschild: Sie setzen auch auf internationalem Parkett künstlerische Maßstäbe und bereichern das Spannungsfeld aus Tradition und Innovation durch ein eigenes Profil.“

In der ersten Saison mit Ettinger haben die Stuttgarter Philharmoniker ihren künstlerischen Aufschwung konsequent fortgesetzt. Der neue Chefdirigent orientiert sich stilistisch an Dirigenten wie John Barbirolli, Wilhelm Furtwängler, Sergiu Celibidache, Herbert von Karajan und Daniel Barenboim.

Dan Ettinger lobt die „unbedingte Musikalität“ der Philharmoniker und seine Fähigkeit, interpretatorische Feinheiten rasch zu erfassen und umzusetzen. „Die Zusammenarbeit war so etwas wie Liebe auf den ersten Blick“, sagt er. „Ich habe bereits viele Orchester dirigiert. Die Stuttgarter sind mir auf Anhieb ans Herz gewachsen.“ Das Orchester der Landeshauptstadt, mit dem er eine eigene Sprache entwickeln will, sei seine künstlerische Heimat. Mit ihm möchte er „das Drama, wie ich es von der Opernbühne kenne, in sinfonische Musik einbringen“. Für ihn sei „das Espressivo wichtig, dass die Streicher immer singen, und zum Gesang gehört Vibrato: alles mit Geschmack und stilistisch den Werken angemessen. Alle wissen, dass bei mir die Extreme sehr groß sind: Lautes ist richtig laut, Leises sehr leise.“

Ettingers Auffassung begeistert auch das Publikum der Stuttgarter Philharmoniker. Inzwischen beträgt die Auslastung der Abonnementskonzerte im Beethovensaal beinahe 80 Prozent; 2015 besuchten knapp 30.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die Konzerte.

Nächste Konzerte

Immer auf dem Laufenden sein

Die Orchester-Nachrichten kommen zu Ihnen nach Hause.

Abonnements 2017/2018

Mit der Übersicht der Abonnementkonzerte für die neue Spielzeit erfahren Sie alles Wesentliche zu Programmen, Solisten und Dirigenten.

Konzertsaison als Broschüre

Die Konzertsaison 2016/17 in gedruckter Form erhalten Sie ab sofort auch im Büro der Stuttgarter Philharmoniker, im Foyer der Liederhalle und an vielen weiteren Stellen.

Werden Sie Abonnent…

und genießen Sie die Vorteile:

    Termine, auf die Sie sich freuen können, einen eigenen Sitzplatz für alle gebuchten Konzerte (außer beim „Wunschabo“) und einen deutlichen Preisnachlass!

    „Vorschau 7/7“ laden:

     

    http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/77app

    www.stuttgarter-philharmoniker.de/77app

    Freunde treffen!

    ---
    http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/1892 | Ausdruck vom: 23.03.2017 19:13

    Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
    Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
    70182 Stuttgart

    T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
    T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
    F: 0711 216 - 88 991

    E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
    www.stuttgarter-philharmoniker.de

    Logo BW und Stadt Stuttgart