Hilfsnavigation: Sprung…
Fang Yuan // Klavier // Rückschau Saison 2015/16

Die chinesische Pianistin Fang Yuan hat bereits zahlreiche Konzerte im In- und Ausland gegeben, darunter sowohl Solo-Rezitale als auch Klavierkonzerte und Kammermusik. Sie wird regelmäßig zu Meisterkursen und Musikfestivals eingeladen. Als Solistin gewann sie den ersten Preis beim Wettbewerb „Klavier Podium München“ im Jahr 2004. Außerdem wurde sie in den Pianistenclub München aufgenommen und schloss sich der Yehudi Menuhin Live Concert Foundation an. Unter anderem ist sie regelmäßig in den USA, Deutschland, Österreich, Niederlande, Griechenland, Spanien, Portugal und der Schweiz aufgetreten.

Als Kammermusikpianistin gründete Fang das MHM Klavierquintett und das Spianato Trio, mit denen sie mit großem Erfolg durch Europa und Asien getourt ist. Wegen ihrer Vielseitigkeit wurde und wird sie häufig zu Festivals eingeladen, So trat sie unter anderem bereits bei den Max-Weber-Tagen in Weiden auf sowie beim Sintra Musikfestival in Portugal, wo sie mit Jian Wang, einem weltbekannten Cellisten aus China spielte. Zusammen mit Brian Montgomery (Bariton) spielte sie die „Winterreise“. Desweiteren arbeitete sie für Kammermusik-Rezitale mit Ye-Eun Choi, Siqing Lv, Liwei Qin, Mengla Huang, Wenxiao Zheng, Xiaoming Han, Noah Bendix-Balgley zusammen.

In den vergangenen Jahren machte sich Fang einen Namen als hervorragende Pianistin, und gewann damit ein immer größeres Publikum bei Konzerten, Rezitalen und Vorträgen. Sie spielt regelmäßig auf den renommiertesten chinesischen Bühnen, u.a. im National Center for the Performing Arts, in der Forbidden City Concert Hall, der Hong Kong City Hall, und Shenzhen Concert Hall. Im Jahr 2011 wurde ein „Multimedia Solo Concert“ von Fang Yuan auf dem „Universiade Art Festival“ gezeigt. Zudem hat sie bereits mehrer Kompositionen beim Beijing Modern Music Festival uraufgeführt.

In Zusammenarbeit mit den Orchstern wie dem Israel Philharmonic, Marseille Philharmonic, China National SO, China Ballet SO, Shanghai SO, Beijing SO, China Rundfunk SO, Tianjin SO, Shenzhen SO und das Xiamen Philharmonic, Nanjing Philharmonic, Haerbin SO und dem Lanzhou SO. Sie hat unter der Leitung verschiedener Dirigenten gespielt, u.a. Zubin Mehta, Lawrence Foster, Walter Weller, Christian Ewald, Christoph Adt, Orhan Saliel, Ilmar Lapinsch, Xiaoying Zheng, Jia Lv, Yongyan Hu, Yi Zhang, Daye Lin.

Fang Yuan gab ihr erstes öffentliches Konzert mit sechs Jahren. Sie besuchte daraufhin die Grund- und Mittelschule des China Central Conservatory of Music und bekam Unterricht bei Prof. Wu Yuan. Nach dem Abitur setzte sie ihr Klavierstudium in Deutschland fort, wo sie bei Gerhard Oppitz studierte. Außerdem besuchte sie die Meisterklasse von Prof. Michael Schäfer und Meisterkurse von András Schiff, Klaus Hellwigu.a. Im Jahr 2008 schloss sie ihr Meisterklasse-Studium in Klavier und Kammermusik an der Hochschule für Musik und Theater München ab.

Mit 29 Jahren wurde Fang Yuan als Professorin an der China Central Conservatory of Music eingestellt. Fang Yuans Schüler und Studenten haben mehr als zwanzig Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen, wie etwa den ersten Preis in der Asien-Ausscheidung und den zweiten Preis beim deutschen Finale des 57. Schumann Teenager International Piano Competition sowie Goldmedaillen beim Pearl River-Kayserburg Cup National Piano Competition und beim Xinghai Cup National Piano Competition und Silbermedaillen beim Wenhua Cup National Piano Competition u.a. Vom Piano Art Magazine wurde sie regelmäßig eingeladen, über Klaviermusik zu schreiben.

Neben ihren Konzerten und ihrem Klavierunterricht werden auch ihre Seminarzyklen im National Center for the Performing Arts sehr gut besucht. Sie gibt Meisterkurse in Hongkong und Shenzhen und ist Mitglied der Jury im Hauptwettbewerb in China.

Durchweg positive Kritiken bekam sie von der Süddeutschen Zeitung, dem Donaukurier und dem Münchener Merkur. Xinhua News Agency, Guangming Daily, China News, Music Weekly, China Central Television und andere chinesische Medien haben Fang interviewt. Im Jahr 2010 wurde sie zur China Sunshine Compassion Ambassador gewählt.

Ihr Pianistenkollege Paul Badura-Skoda lobte: „Fang ist eine der wenigen Pianisten, die den Geist des Komponisten zum Leben erwecken kann.“ Er bezeichnete sie außerdem als „erstaunliche chinesische Pianistin, die die Herzen des Publikums berührt”.

China Record hat ihre CD und DVD Through the Alps veröffentlicht, ein Live-Mitschnitt mit Klassikern des deutschen Repertoires. Außerdem hat sie Aufnahmen für die 211 Excellent Chamber Music Series aufgenommen. Aufnahmen machte Fang auch mit dem Bayerischen Rundfunk und dem BBC Symphony Orchestra London. Die letzte CD wird 2015 bei Sony veröffentlicht.

Im Jahr 2013 wurde sie für ihren „herausragenden Beitrag als kulturelle Botschafterin” in Andorra geehrt. Sie ist zudem ein Bösendorfer Artist.

Konzerte mit Fang Yuan

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/1657 | Ausdruck vom: 24.10.2017 02:15

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart