Hilfsnavigation: Sprung…
Ho-yoon Chung // Tenor // Rückschau Saison 2014/15

Seit 2002 studierte er Gesang und Musiktheater an der Universität der Künste in Berlin. Ho-yoon Chung gastierte weltweit, so unter anderem in der Seoul Arts Center Concert Hall, der Japan Tokyo City Opera Hall und 2002 in der Canada Vancouver City Concert Hall, wo er eine Arie aus Händels „Messias“ interpretierte. Der Sänger ist unter anderem Preisträger des „Concours International De Chant De Verviers“ und der „1st Korea National Opera Competition“.

Von 2003 bis 2006 war Ho-yoon Chung Mitglied des Internationalen Opernstudios an der Hamburgischen Staatsoper und wirkte seither in vielen Produktionen mit, darunter als Alfredo in „La Traviata“, Fenton in „Falstaff“, Chevalier in „Dialogues des Carmélites“ und Ismaele on „Nabucco“. Danach gehörte er zum Ensemble der Wiener Staatsoper. Dort interpretierte er unter anderem den Sänger in „Der Rosenkavalier“, Tamino in „Die Zauberflöte“ und den Steuermann in „Der fliegende Holländer“. In der Saison 2008/09 debütiert er an der Semperoper Dresden sowie in Wien als Leopold in „La Juive“ und in Bern als Riccardo in „Un Ballo in Maschera“. Außerdem kehrt der Tenor als Alfredo in „La Traviata“ nach Hamburg zurück.

Konzerte mit Ho-yoon Chung

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/1390 | Ausdruck vom: 27.07.2017 06:53

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart