Hilfsnavigation: Sprung…
Beatrice Rana // Klavier // Rückschau Saison 2013/14

Schon mit 20 Jahren hat Beatrice Rana die internationale klassische Musikwelt bewegt, Bewunderung und Interesse der Konzertveranstalter, Dirigenten, Kritiker und des Publikums geweckt. Im Juni 2013 gewann Sie den zweiten Preis sowie den Publikumspreis des renommierten „Van Cliburn International Piano Competition“, wodurch sie ein neues Niveau in ihrer schon sehr verheißungsvollen Karriere erreichte. Bereits 2011, im Alter von 18 Jahren, gewann sie den ersten Preis und alle Sonderpreise des „Montreal International Competition“.

Beatrice Rana wird regelmäßig in Konzerthäuser und zu Festivals auf der ganzen Welt eingeladen, wie beispielsweise Tonhalle Zürich, Wigmore Hall London, Washington DC Center, Portland Piano Festival, Lied Center of Kansas, Società dei Concerti Milano, Ferrara Musica, Brescia e Bergamo Festival, Laeiszehalle Hamburg, Klavier Festival Ruhr, Auditorium du Louvre Paris, Festival International de Piano de la Roque d'Anthéron, Festival de Radio France et Montpellier, Festival de Lanaudière, Toronto Summer Music Festival, Vancouver Recital Society, La Folle Journée Festival Nantes.

Als Gast internationaler Orchester arbeitete Beatrice Rana 2013 mit dem Dirigenten Yannick Nézet-Seguin in Montreal zusammen und wird 2014 mit dem Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai auftreten sowie beim Los Angeles Philharmonic Orchestra in der Walt Disney Hall und weiteren Orchestern wie dem Detroit Symphony Orchestra, der Accademia Nazionale di Santa Cecilia, dem Queensland Symphony in Brisbane, der Filharmonica della Scala Milano oder dem London Philharmonic Orchestra beim Royal Festival Hall 2015. Beatrice Rana arbeitet mit Dirigenten wie Leonard Slatkin, Bernard Labadie, Fabien Gabel, Fayçal Karoui, Miguel Harth-Bedoya, Antonio Pappano, Susanna Mälkki, Joshua Weilerstein oder Zubin Mehta.

Als erste Preisträgerin vieler nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe, wie beispielsweise des „Muzio Clementi Competition“, „International Piano Competition of the Republic of San Marino“ und „Bang & Olufsen PianoRAMA-Competition“ wurde Beatrice Rana 2010 unter 60 Teilnehmern ausgewählt, und gewann (als eine der sechs Gewinner/innen) den Arturo Benedetti Michelangeli Preis. So nahm sie an einem repräsentativen Meisterkurs bei Arie Vardi teil und gestaltete einen Klavierabend. Zurzeit studiert Sie bei Arie Vardi in Hannover.

1993 in einer Musikerfamilie geboren, debütierte Beatrice Rana erstmals im Alter von neun Jahren als Solistin mit einem Orchester mit Bachs Klavierkonzert in f-Moll. Im Alter von vier Jahren begann sie mit dem Klavierunterricht und bekam ihren Abschluss sechzehnjährig mit Bestnote und Anerkennung für besonders gute Leistungen durch Benedetto Lupo am Nino Rota Konservatorium in Monopoli, wo sie zusätzlich Komposition bei Marco della Sciucca studierte. Während ihrer Ausbildung erhielt sie mit 12 Jahren ein Stipendium des italienischen Bildungsministeriums für Studium und Forschung durch ihr großartiges und frühreifes musikalisches Talent. Zur gleichen Zeit besuchte Sie Meisterklassen in Italien, Frankreich und den USA mit Künstlern wie Michel Beroff, Aldo Ciccolini, Andrzej Jasinski, François-Joël Thioillier, Eliso Virsaladze.

Beatrice Ranas CD-Aufnahme mit Chopins Präludien und Skrjabins zweiter Sonate (aufgenommen 2012 beim Label Atma) dokumentiert ihre solistische Meisterschaft.

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/1330 | Ausdruck vom: 16.12.2017 08:25

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart