Hilfsnavigation: Sprung…
Enrica Ciccarelli // Klavier // Rückschau Saison 2013/14

Enrica Ciccarelli studierte Klavier und Orgel am Konservatorium „Giuseppe Verdi“ in Mailand. Nach dem Diplom besuchte sie die Fortbildungskurse des Pianisten Jean Bernard Pommier und des großen Dirigenten Sergiu Celibidache sowie Kurse von Hans Graf am Mozarteum in Salzburg.

Enrica Ciccarelli gab viele Recitals und Konzerte in Italien und im Ausland. Sie spielte mit namhaften Orchestern wie dem Prager Sinfonieorchester, dem Moldauer Nationalorchester, den I Solisti Veneti, dem Mexikanischen Staatsorchester, dem Deutschen Kammerorchester, dem Auvergne Kammerorchester, dem Montpellier Philharmonic Orchestra, den Berliner Symphonikern, dem Moskauer Symphonieorchester, dem Orchestra de I Pomeriggi Musicali, den Zagreber Philharmonikern, dem Orchestre National de France, dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino, dem Orchestra di Santa Cecilia, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und der Nordwestdeutschen Philharmonie. Sie arbeitete mit den Dirigenten Anton Nanut, Pavel Kogan, Milan Hòrvath, Aldo Ceccato, Friedemann Layer, Joseph Silverstein, Lior Shambadal, Hubert Soudant, Tàmàs Pàl, Toshyiuka Kamioka, Alexander Vedernikov, Daniel Kawka, Claudio Scimone und Enrique Bàti.

Nach ihrem Debüt 1992 an dem Salle Gaveau in Paris mit dem 1. Klavierkonzert von Chopin spielte Enrica in ganz Europa und Australien, Mexiko, Argentinien, Korea, China, Japan, Hong Kong und Vietnam. Sie nahm an vielen internationalen Musikfestspielen teil: Festival de Radio France, Lubljana Festival, Festival Pianistico Internazionale di Brescia e Bergamo, Kammermusikfestspiele in Cervo, Festival de Montreux. Im Jahr 1999, am Ende einer sehr langen Tournee in Schweden und Holland, debütierte sie am Concertgebouw Amsterdam mit dem Klavierkonzert von Grieg, das live für CD mitgeschnitten wurde.

Enrica Ciccarelli gastiert regelmäßig im Salzburger Festspielhaus, Concertgebouw Amsterdam, Herkulessaal München, Mailander Sala Verdi, in der Athener Megaron Hall, Tonhalle in Zurich, im Auditorium di Santa Cecilia in Rom, Teatro Comunale in Florenz, Berliner Konzerthaus, Le Corum de Montpellier, Konservatoriumssaal in Bruxelles, Philharmonikersaal Kiew, in der Hong Kong City Hall, im Seoul Arts Centre in Korea, Poly Theatre und Forbidden City Theatre in Beijing. RAI, Slovenja Television, ORF, Radio France und KBS Korea haben viele von Enricas Recitals und Konzerten gesendet.

Für da Label Agorà hat Enrica eine CD mit Werken von Rachmaninoff, Prokofiev, und Mussorgsky aufgenommen. Auf weiteren CDs sind drei Sonaten von Schubert, Weber und Beethoven, Klavierkonzerte von Mozart, Robert und Clara Schumann.

Enrica Ciccarelli spielte Kammermusik mit I Solisti della Scala, Francesco Manara, Trio de Montpellier, dem Geiger Edoardo Zosi, den Pianisten Jeffrey Swann und Pail Badura-Skoda, den Sängern Denia Mazzola Gavazzeni und Amarilli Nizza, mit denen sie als Weltpremiere eine CD mit Transkriptionen der Mazurken von Chopin für Stimme und Klavier von Pauline Viardot aufnahm.

---
http://www.stuttgarter-philharmoniker.de/1039 | Ausdruck vom: 23.08.2017 12:01

Geschäftsstelle der Stuttgarter Philharmoniker
Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

T: 0711 216 - 88 993 (Zentrale)
T: 0711 216 - 88 990 (Karten und Abonnements)
F: 0711 216 - 88 991

E: Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.stuttgarter-philharmoniker.de

Logo BW und Stadt Stuttgart